FAQ

Falls Sie Fragen haben, die wir hier nicht beantworten, zögern Sie bitte nicht, zu uns Kontakt aufzunehmen. Sie können uns über das Kontaktformular der Webseite anschreiben oder sich per EMail unter info@epstan.lu bzw. telefonisch unter +352 46 66 44 97 77 (Grundschulhelpline) mit uns in Verbindung setzen.

Vorbereitung und Durchführung der ÉpStan

Die ÉpStan Manuale für Koordinatoren und Lehrkräfte sind online verfügbar. Um die Manuale herunterzuladen, klicken Sie bitte hier. Zu gegebenem Zeitpunkt erhalten Koordinatoren und Lehrkräfte teilnehmender Klassen natürlich auch Druckversionen der besagten Dokumente.

Zeitraum?

Jedes Jahr im November.

Dauer?

Es gibt 4 Kompetenztests und einen Pretest von jeweils maximal 50 Minuten Länge, zusätzlich einen Schülerfragebogen, dessen Durchführung in etwa eine Schulstunde in Anspruch nimmt. Für die Beantwortung des Elternfragebogens werden etwa 10 Minuten benötigt.

Teilnahme an den ÉpStan - Regelfall?

Die Teilnahme an den ÉpStan, d.h. die Teilnahme an den Tests und die Beantwortung der Fragebögen ist für alle Schüler verpflichtend. Die Elternfragebögen müssen an die Eltern ausgehändigt werden. Sollten Eltern nicht bereit sein, die Fragen zu beantworten, ist dies zu respektieren.

Teilnahme an den ÉpStan - Sonderfälle?

Kinder mit geringen sprachlichen Kenntnissen der Schulsprache («primo-arrivants») sollten die Bearbeitung der Mathematiktests stets versuchen, da die Erfassung so sprachfrei wie möglich erfolgt und eine Übersetzung der Aufgaben durch die Aufsichtsperson möglich ist. Bei den sprachlichen Tests ist je nach Sprachfähigkeit abzuwägen, ob eine Teilnahme sinnvoll wäre. Es ist auch möglich, das Kind an den Heften arbeiten zu lassen, damit es nicht ausgeschlossen ist, aber die Antworten nicht zu kodieren.
Für Kinder mit visuellen oder auditiven Auffälligkeiten wird das Testmaterial durch die jeweiligen Centres de compétences angepasst und ggf. gesondert durchgeführt. Bei Entwicklungsstörungen unterschiedlicher Ausprägung wird eine Einzelfallentscheidung durch die Lehrkraft in Rücksprache mit der Direction de région vorgeschlagen.

Wie wird der Test durchgeführt?

In der Grundschule bearbeiten die Schüler gemeinsam mit den Lehrkräften Testhefte bzw. das Heft mit dem Schülerfragebogen. Eine Testung am Computer oder Tablet ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich.

Zustellung des Testmaterials?

Das Testmaterial wird in den ersten Tagen nach den Allerheiligenferien zugestellt und sollte direkt nach Erhalt auf Vollständigkeit geprüft werden.

Darf ich Hilfestellung geben?

Um eine vergleichbare Durchführung der Tests in allen Klassen zu ermöglichen, ist nur in bestimmten Fällen Hilfestellung erlaubt: Bei der Bearbeitung der Mathematiktests und Schülerfragebögen darf bei sprachlich bedingten Problemen die Aufgabenstellung übersetzt werden, ohne jedoch die Bearbeitung an sich zu beeinflussen. Falls Kinder praktische Fragen zur Bearbeitung des Tests haben, beispielsweise welche Stifte sie benutzen dürfen oder wie ein Kreuz zu setzen ist, dann dürfen entsprechende Hinweise erfolgen.

Mathematik auf Französisch?

Die Bereitstellung der Mathematiktesthefte auf Französisch ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich. Bei der Bearbeitung der Mathematiktests darf die Aufgabenstellung allerdings ins Französische (oder jede andere Sprache) übersetzt werden, ohne jedoch die Bearbeitung an sich zu beeinflussen.

Informationsveranstaltung für Lehrkräfte?

Der Informationstag für den Zyklus 4.1 findet ca. 2 Wochen vor den Allerheiligen-Ferien statt. Die Lehrkräfte der Klassen des Zyklus 4.1 erhalten eine Einladung vom MENJE.

Wie wird der Elternfragebogen bearbeitet?

Der Klassenlehrer gibt den Kindern den Elternfragebogen inklusive eines Umschlags mit. Die Eltern werden gebeten, den Fragebogen auszufüllen und im verschlossenen Umschlag den Kindern wieder mitzugeben. Die Klassenlehrer senden alle Umschläge einer Klasse gemeinsam an die Universität Luxemburg zurück.
Sollten Erziehungsberechtigte dies nicht wollen, können sie den ausgefüllten Fragebogen auch direkt an die Universität Luxemburg schicken (Universität Luxemburg, LUCET, Campus Belval, Maison des Sciences Humaines, 11, Porte des Sciences, L-4366 Esch/Alzette).

Mögliche Probleme bei der Vorbereitung/Durchführung der ÉpStan

Meine Klassenliste ist nicht korrekt

Zu Beginn des Schuljahrs, erhalten Sie vom ÉpStan-Koordinator Ihres Zyklus eine vorläufige Klassenliste (ohne Schülercodes) zum Überprüfen.
Falls Änderungen vorzunehmen sind (Schüler fehlen oder tauchen fälschlicherweise auf Ihrer Liste auf), tragen Sie diese bitte bis zum 5. Oktober in Scolaria ein. Nach dem 5. Oktober ist keine automatische Übertragung der Änderungen von Scolaria an itrust mehr möglich, so dass ab diesem Zeitpunkt Änderungen der Klassenliste immer dem ÉpStan-Koordinator mitgeteilt werden müssen. Sie erhalten im Oktober die Klassenliste mit den für die ÉpStan-Testungen vorgesehenen Schülercodes. Pro Klasse gibt es zwei zusätzliche Codes; falls nach der ersten Überprüfung doch noch fehlende Schüler eingetragen werden müssen. Bitte machen Sie sich eine Kopie und geben dann die ergänzte Klassenliste unbedingt an Ihren ÉpStan-Koordinator zurück, damit dieser die Information an itrust weiterleiten kann. Falls die zwei zusätzlichen Codes nicht ausreichen, dann beachten Sie bitte den Hinweis unter „Material reicht nicht aus!“

Material reicht nicht aus

Wenden Sie sich in diesem Fall so früh wie möglich an den ÉpStan-Koordinator Ihrer Grundschule. Der ÉpStan-Koordinator kann bei itrust zusätzliche Codes anfordern.

Wir werden automatisch über Änderungen informiert und senden das zusätzlich benötigte Material zu (für jeden zusätzlichen Code senden wir einen vollständigen Satz bestehend aus Tests und Fragebögen).

Testmaterial ist nicht vollständig

Kontaktieren Sie das ÉpStan-Team bitte so bald wie möglich (info@epstan.lu, Tel: +352 46 66 44 97 77), um fehlendes Material nachzubestellen! Verwenden Sie keinesfalls Material aus anderen Klassen.

Schüler hat sprachliche Probleme bei der Bearbeitung der Tests

Bei den Mathematiktests dürfen Sie den Schülern bei sprachlich bedingten Verständnisschwierigkeiten helfen (z. B. eine unbekannte Vokabel erklären), bei den Sprachtests ist dies nicht zugelassen.

Schüler ist erkrankt / bei der Testung nicht anwesend

Wenn möglich sollten Schüler, die z. B. krankheitsbedingt nicht am Test teilnehmen konnten, diesen innerhalb des Testzeitraums unter möglichst standardisierten Bedingungen nachholen. Das heißt, sie führen den Test unter Aufsicht in ruhiger Atmosphäre selbstständig durch. Ist ein Nachholen des Tests zeitlich nicht möglich, tragen Sie bitte den Grund für die Nichtteilnahme auf dem Kodierbogen ein. Für die Bearbeitung des Schülerfragebogens gilt das Gleiche wie für die Tests: Der Fragebogen sollte innerhalb des gegebenen Testzeitraums unter standardisierten Bedingungen nachgeholt werden.

Schüler wechselt während der Testphase die Schule/Klasse

Wenn während der Testphase ein neuer Schüler in Ihre Klasse wechselt, setzen Sie sich bitte umgehend mit itrust consulting (epstan_ttp@itrust.lu; +352 26 1762 12) in Verbindung, um den vierstelligen ÉpStan Code, welcher dem Kind in seiner alten Klasse zugewiesen wurde, zu bekommen. Bitte nehmen Sie eines der zusätzlichen Testhefte, einen der zusätzlichen Fragebögen und auch Kodierbogen und notieren den alten Code handschriftlich darauf. itrust informiert das ÉpStan-Team über diese Änderung, so dass der Bericht für diesen neuen Schüler zu Ihren Feedback-Dokumenten hinzugefügt werden kann.

Eltern-/Schülerfragebögen falsch ausgeteilt

Teilen Sie den Eltern bitte umgehend mit, dass sie neue Fragebögen bekommen werden und wenden Sie sich an das ÉpStan-Team (info@epstan.lu, Tel: +352 46 66 44 97 77), um neue Fragebögen anzufordern.
Die Durchführung bei den Schülerfragebögen ist ebenfalls zu wiederholen, da eine fehlerhafte Zuordnung die Ergebnisse verzerren könnte. Wenden Sie sich bitte auch in diesem Fall an das ÉpStan-Team (info@epstan.lu, Tel: +352 46 66 44 97 77), um neue Fragebögen anzufordern.

Auswertung der ÉpStan und Ergebnisrückmeldung

Kodieranleitung und Kodierbögen?

Kodieren Sie bitte zunächst die Antworten in den Testheften. Benutzen Sie dazu die Anleitung im Kodierheft.
Anschließend übertragen Sie Ihre Notizen aus den Testheften in die Kodierbögen. Machen Sie jeweils ein Kreuz in das entsprechende Kästchen.
Bitte benutzen Sie hierfür einen dunklen Stift (Kugelschreiber, Filzstift o. Ä.), damit die maschinelle Auswertung möglichst problemlos ablaufen kann.

Kodierbögen falsch ausgefüllt?

Bitte wenden Sie sich an das ÉpStan-Team (info@epstan.lu, Tel: +352 46 66 44 97 77). Wir schicken Ihnen neue Kodierbögen zu, damit Sie die Ergebnisse übertragen können.
Korrekturen mit Korrekturrollern oder -flüssigkeiten (z.B. Tipp-Ex) erschweren die Weiterverarbeitung, da diese Bögen nicht mehr maschinell lesbar sind.

Rechtschreibfehler

Rechtschreibfehler werden bei der Korrektur nicht berücksichtigt. Eine inhaltlich richtige Antwort gilt auch mit Rechtschreibfehlern als richtige Lösung.

Mehrere Antworten markiert

Wenn mehrere Antworten angekreuzt wurden, dann ist die Aufgabe mit „0 = Antwort des Schülers entspricht nicht der laut Korrekturanweisung richtigen Antwort“ zu kodieren. Die Kodierung „9 = Aufgabe wurde nicht bearbeitet“ ist nur für diejenigen Aufgaben zu verwenden, die tatsächlich nicht bearbeitet wurden.

Anonymität der Feedbacks?

Die Ergebnisse der Kinder sowie der Klasse als Gesamtheit werden Ihnen pseudonymisiert zugestellt. Nur Sie als Klassenlehrer können mit Hilfe der Klassenliste, die Sie zu Beginn der ÉpStan-Erhebungen von Ihrem ÉpStan-Koordinator erhalten haben, den in der Ergebnisrückmeldung verwendeten Schülercodes die realen Namen zuordnen.

Anderen Stellen, wie den Directions de région oder dem MENJE, wird weder das Ergebnis Ihrer Klasse noch die individuellen Ergebnisse der Kinder bekannt gegeben.

Wie erhalte ich die Rückmeldung

Sie erhalten die Ergebnisse Ihrer Klasse (Klassenbericht) und der einzelnen Schüler (Schülerbericht) über eine Downloadmöglichkeit auf der Seite feedback.epstan.lu.

Zeitpunkt der Ergebnisrückmeldung?

Erfahrungsgemäß sind Datenaufbereitung sowie Erstellung der Berichte im Februar abgeschlossen, so dass die Ergebnisse Ihrer Klasse über feedback.epstan.lu heruntergeladen werden können. Das MENJE informiert Sie zu gegebener Zeit per Email.